Kunst 

Oftmals ist die Errichtung eines Kunstwerkes abenteuerlicher und verzwickter als der flanierende Passant ahnen kann. Die Dokumentation eines solchen Prozesses ist ein einstimmendes und informatives Dokument. Es gibt aber auch Kamerawanderungen durch Ausstellungen. Bei Auftragsproduktion von Künstlern ist mitunter das Endprodukt Film das Kunstwerk selbst.

Am Ort der Skulptur befand sich das Dorf Fröttmaning, das 1950 einer Mülldeponie weichen mußte. Die hier gezeigte Verdopplung der Heilig-Kreuz Kirche von  Timm Ulrichs ist ein surreal-melancholisches Stimmungsbild. Der Film ist noch in  4:3  SD entstanden, hat aber durch die außerordentliche Aktion Bestand. Die Presse taufte das Kunstwerk fix die ‚Klon-Kirche‘.

Sie hören: “Les formation du ciel“,  Bad Rothenfelde

Seek

Video

Der Totalkünster  Timm Ulrichs hat in seiner Wahlheimatstadt Hannover zum 70sten Geburtstag eine Doppelausstellung verwirklicht. Diese Führung durch das Sprengel-Museum und den Kunstverein-Hannover zeigt und erläutert Werke von 1960 bis 2010. Am Klavier sitzt Gunzi Heil, der seinen Reim auf Timms ‚Marotten‘ und den Kunstbetrieb zum Besten gibt. Eine Mischung der besonderen Art. 

Länge 60 Minuten!

"Die Rückseite des Mondes"

Ein lyrischer Abenteuerfilm, 90 Min, Ausschnitt

In Memoriam Axel Schulz (gest. 15.1.2009). Für mich hat er einen hintergründigen Barkeeper gemimt und für unseren Film war er die heimliche Hauptfigur. Lange ist das her, doch daß die Arbeit Spaß gemacht hat, ist unvergessen.

Augenschein Film • Wolfgang Braden • Filmproduktion 

Dyckburgstraße 16 • 48155 Münster • braden@t-online.de 

0251-311017 • 0170-4758470